LEADER-Förderung für Ehrenamtliche kommt gut an

Von dieser Möglichkeit haben seither schon 27 zivilgesellschaftliche Aktionen Gebrauch gemacht. Alleine 2019 konnten 12 Einzelprojekte profitieren!

Die wichtigste Zielgruppe der Förderung sind Kinder und Jugendliche. Gelungene Beispiele sind etwa die Bienen-AG an der Grundschule in Lieg, ein Sonnensegel für das Freibad in Gemünden oder das Spielmobil des Kreisjugendrings. Auch ein Projekt zur Alkoholprävention in Sohren, ein Jugendfestival im „Crossport to Heavan“ auf dem Flughafen Hahn oder ein Mountainbikepark in Oberhausen bei Kirn wurden von ehrenamtlich Aktiven umgesetzt .

Projekte mit Migranten wie etwa ein Trommelworkshop oder ein interkultureller Garten in Külz wurden ebenso mitfinanziert wie die Ausstattung einer Backgruppe der Lebenshilfe in Kastellaun.

„Wir sind natürlich offen für Ideen aller Art, die mit wenig Geld möglichst viel bewirken können. Aber dass gerade die Projekte für diejenigen, die ansonsten keine so lauten Stimmen im Hunsrück haben, initiiert werden, freut uns als LAG Hunsrück ganz besonders“, merkt Achim Kistner, Geschäftsführer der Lokalen Aktionsgruppe, an.

Bisweilen sorgen kleine Investitionen wie eine Fluchttreppe in einem Kulturzentrum oder ein neuer Tanzboden für eine Halle dafür, dass Aktivitäeten von engagierten Vereinen überhaupt weitergeführt werden können.

Mehr zu den Ehrenamtlichen Bürgerprojekten der LAG Hunsrück

Zurück zur Übersicht