Hängeseilbrücke Geierlay

InGe Wohnprojekt – generationsübergreifendes gemeinschaftliches Wohnprojekt in Kastellaun, Bau und Ausstattung von Gemeinschaftsräumen, naturnahen Außenanlagen, Infrastruktur und Fahrzeugen

Träger

InGe Wohnprojekt GmbH & Co. KG, Kastellaun

Status

Förderantrag in Vorbereitung

Projektbeschreibung

Im Rahmen des geplanten Baues des InGe Wohnprojektes mit 16 Wohnungen in unterschiedlichen Größen für Singles, Paare und Familien soll eine neue Lebensform geschaffen werden, bei der Menschen mit unterschiedlichem Alter, Familienstand, Herkunft und Talenten in eigenen Wohnungen mit gemeinsam genutzten Bereichen und Einrichtungen gemeinschaftlich leben. Die Architektur ist darauf ausgelegt, ebenso sollen Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Ressourcen-schonung und gesundes Wohnen wichtige Faktoren sein, die beim Bauen berücksichtigt werden. Ein Pilotprojekt mit vielfältigen Vorteilen soll entstehen und überregionale Aufmerksamkeit erhalten.
Im Rahmen dessen wurde der Antrag zur Förderung des Baus und der Ausstattung von Gemeinschaftsräumen, naturnahen Außenanlagen, Infrastruktur und Fahr-zeugen für E-Bike- und E-Car-Nutzung im Rahmen des Gemeinschaftswohn-projektes InGe gestellt. Der geplante Gemeinschaftsraum soll eine mediale Ausstattung erhalten sowie eine Küchenzeile und einen Vorrats- und einen Lagerstauraum. Im Untergeschoss soll eine Waschküche und eine Werkstatt zum Arbeiten und eine Sauna zum Entspannen entstehen. Außerdem ein weiterer Multifunktionsraum für Sport und Spiel für Groß und Klein. Im Obergeschoss des Gemeinschaftshauses soll ein Appartment mit Bad und Kücheneinheit die Möglich-keit bieten, hier Gäste oder auch eine eventuell erforderliche Pflegekraft unterzu-bringen. Im Innenhof sollen Kräuter- und Blumenbeete angelegt werden, Spiel-flächen und –geräte, eine Pergola sowie eine überdachte Terrasse und eine Boulebahn. Der Nutzgarten soll dann gemeinsam bewirtschaftet werden. Des Weiteren ist die Anschaffung eines Elektrofahrzeuges und zweier Elektro-Fahrräder geplant, die von den zukünftigen Bewohnern gemeinschaftlich genutzt werden können. Das Bottom-Up Konzept ist aus der Gruppe selbst heraus entstanden und entwickelt worden. Es wird von allen Gruppenmitgliedern gleichberechtigt getragen. 

Zielgruppen:
Menschen unterschiedlichen Alters und in unterschiedlichen Lebensphasen (Familien, Alleinerziehende mit Kindern, Paare, Einzelpersonen, Frauen und Männer. Eingeschränkte Personen (barrierefreie Anlage). Familien, besonders solche ohne familiäres Umfeld. Ältere Menschen.

Förderung EU 150.000,00 €     
Förderung Land   50.000,00 €   
Eigenanteil 484.699,51 €
Kostenbeteiligung Dritter  
Gesamtkosten 684.699,51 €
Zurück zur Übersicht