Hängeseilbrücke Geierlay

Kunst- und Kulturscheune Keidelheim

Träger

Ortsgemeinde Keidelheim

Handlungsfeld

Dorfentwicklung

Status

Förderantrag in Vorbereitung

Projektbeschreibung

Die Ortsgemeinde Keidelheim hat im Dorfmittelpunkt unmittelbar neben dem Bürgerhaus, dem ehemaligen Backhaus und dem Dorfplatz eine Scheune aus dem 19. Jahrhundert erworben. Die Scheune wurde in traditioneller Bauweise mit Fachwerk und Lehmgefächern gebaut. Im Rahmen der Zukunftstage in der Ortsgemeinde Keidelheim kam die Idee auf, dort gemeinschaftliche Kunst- und Kulturveranstaltungen durchzuführen. Ein Arbeitskreis lieferte dazu Ideen. Mit ehrenamtlichem Engagement soll die Scheune umgebaut werden. Aus der erworbenen Scheune soll eine Kunst- und Kulturscheune werden, die lokalem Brauchtum sowie der Hunsrücker Kunstszene einen Raum bietet. Darüber hinaus sollen auch regionale kulinarische Produkte präsentiert und angeboten werden. Die Scheune soll ein Begegnungsort mit vielseitiger Nutzung des Veranstaltungsraumes werden – sei es für kunsthandwerkliche Angebote, Workshops oder Ausstellungen, für eine Kleinkunstbühne, Kochevents oder weiteres. Das Angebot soll durch Partizipation und Beteiligung aller Generationen durchgeführt werden. Die Architekturgeschichte des Traditionsgebäudes soll erhalten bleiben, es ist das einzige Gebäude mit diesem Baustil in der Gemeinde. Mehrere Bürger werden - unter Mitwirkung der Handwerkskammer Herrstein - einen Workshop „Lehmbau in Theorie und Praxis“ besuchen, um dieses Ziel zu gewährleisten. Mit verschiedenen Partnern wie z. B. dem Pro-Winzkino Simmern, den Landfrauen u. a. wurde bereits Kontakt aufgenommen und Interesse an einer Zusammenarbeit bekundet. Das Vorhaben soll zur Förderung der Dorfgemeinschaft und der Verbesserung des kulturellen Angebotes in der Gemeinde beitragen.

Zielgruppen:
In erster Linie die Bürgerinnen und Bürger der Ortsgemeinde. Externe Besucherinnen und Besucher sind bei den Veranstaltungen willkommen.

Förderung EU 159.529,50 €    
Förderung Land     7.970,50 €  
Eigenanteil 167.500,00 €
Kostenbeteiligung Dritter  
Gesamtkosten 335.000,00 €
Zurück zur Übersicht