Hängeseilbrücke Geierlay

Natur-Erlebnis Waldesblick

Träger

Heribert Wendling

Status

Projekt in Umsetzung

Projektbeschreibung

Das familiengeführte Hotel Waldesblick, umgeben von unberührter Natur in reizvoller Lage, bietet die perfekte Voraussetzung für Restaurantgäste und Urlauber, sich naturnah und entschleunigt zu erholen.
Durch die Neupositionierung mit Urlaubs- und Tagesveranstaltungen zum Thema Natur und Nachhaltigkeit werden wohnortnahe zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen und die Infrastruktur gestärkt und das Segment der Angebote erweitert.

Geplante Maßnahmen:

  • Anlage eines Kräuter- und Gemüsegartens mit zwei Gewächshäusern
  • Kochkurse mit dem produzierten Gemüse und den Gartenkräutern
  • Errichtung von Erklärungstafeln im kleinen privaten Museum mit landwirtschaftlichen Geräten in der Scheune
  • Anlage eines Natur-Erlebnis-Spielplatzes mit Streichelzoo (Ziegen, Hasen, Meerschweinchen und Mini-Schweinen) sowie Wassertretbecken, Barfußpfad, Spielplatz
  • Anlage eines großen Mensch-ärgere-dich-nicht-Spielfeldes
  • Anlage eines Hühnergeheges, in welchem die Gäste ihre Frühstückseier selber sammeln können
  • Erweiterung der bestehenden Spielscheune um einen Eventraum mit WC und Wickelmöglichkeit
  • Integration der Themen Natur, Umweltschutz und Tradition in das Hotel
  • Neugestaltung von Zimmern für Familien
  • Einbau eines Aufzuges zur Sicherstellung der Barrierefreihait
  • Einrichtung des Restaurants
  • Bau einer E-Bike-Ladestation

Zusätzliche kulturelle und kulinarische Events:
- Farb-Wein-Proben
- Krimidinner
- Kabarett
- Lesungen
- Kochkurse

Nicht nur für Familien, auch für Wanderer, Fahrrad- und Motorradfahrer bietet das nahezu barrierefreie Hotel neben der gastronomischen Haltestelle in direkter Nähe, herrliche Wanderwege wie den Dünnbachpfad, die Hängeseilbrücke Geierlay oder Touren in das angrenzende Moseltal.
Durch die Gestaltung des Außenbereiches zum NaturErlebnis-Park wird der Restaurant- und Hotelaufenthalt für alle Zielgruppen attraktiver, lehrreich, unterhaltsam und einmalig in der eher strukturschwachen Region.

In einem separaten Projekt im Zuge von Umweltschutz, Ressourcenbewahrung und Energieeffizienz, wird durch die Errichtung einer Hackschnitzelheizung in Verbindung mit einer Photovoltaik-Anlage der Null-Emissions-Standard für das gesamte Objekt erreicht.

Zurück zur Übersicht