Hängeseilbrücke Geierlay

Rhein-Hunsrück-ARENA

Träger

JFV Rhein-Hunsrück e.V.

Status

Förderantrag in Vorbereitung

Projektbeschreibung

Inhalt des Vorhabens ist der Bau einer innovativen 30 x 15m Freilufthalle als Multifunktionsarena und Eventfläche mit integrierten Tools zur Entwicklung und Förderung von Bewegung jeder Art, ob im Spitzen- und Leistungssegment, dem Breitensport oder für Integrationsmaßnahmen und Inklusionssport sowie die Stärkung des sozialen Zusammenhalts in der Region.

Die Freilufthalle ist kostengünstig zu bauen, durch smarte Technologie autark zu betreiben und erfordert wenig Erhaltungsaufwand. Im Gegensatz zu Standardhallen besitzt das Freilufthallenkonzept ein stabiles Dachsystem mit integrierter Beleuchtung und speziellen Energiespeicherkomponenten, jedoch keine festen Außenwände, aber ein Material, welches dennoch Wasser und Schnee fernhält. Das verringert die Baukosten und den Erhaltungsaufwand deutlich. Alle Materialen sind wettersicher und haltbar. Die Technologie ist smart: Buchungen von Vereinen, Freizeitsportlern, Schulen, Kindergärten und Kleingruppen sowie Eventveranstaltern erfolgen per APP/Online-Buchungssystem. Diese steuert auch die Zeiten für Licht und Anzeigetafeln und öffnet und schließt die Halle. In die Arena ist ein für Blindenfussball gesteuertes akustisches System sowie ein für ein höchst innovatives Wahrnehmungstraining vorbereitetes optisches Spielsteuerungssystem integriert, dass so derzeit einzigartig ist.

Zielgruppen:

  • Sportler: Vereinsmannschaften, Sportgruppen, Betriebssportgruppen, Freizeitsport
  • Veranstaltungen: Kindergeburtstage, Fußballschulen, Ferien-Camps, Feste und Feiern, Ehrungen, Unternehmensevents, Firmenturniere
  • Öffentliche Einrichtungen: soziale Einrichtungen, Jugendorganisationen, Schulen und Kindergärten, Lebenshilfe
Förderung EU 118.500,00 € 
Förderung Land 39.500,00 €
Eigenanteil 237.000,00  €
Kostenbeteiligung Dritter  
Gesamtkosten 395.000,00 €
Zurück zur Übersicht