Wegebau

Maßnahmen zur Förderung des landwirtschaftlichen Wegebaus außerhalb der Flurbereinigung können eine erhöhte Förderung erhalten, wenn sie in LEADER-Gebieten umgesetzt werden. Dies setzt einen Beitrag  zur Umsetzung der von der Verwaltungsbehörde für die Förderperiode 2014 - 2020 anerkannten Lokalen Integrierten Ländlichen Entwicklungsstrategie (LILE) sowie einen positiven Beschluss der LAG voraus. (Die Mittel werden nicht aus dem Plafonds der LAG entnommen)

Bislang wurden folgende Vorhaben der Förderung des landwirtschaftlichen Wegebaus außerhalb der Flurbereinigung gemäß den Verordnungen (EU) Nr. 1303/2013 und Nr. 1305/2013 im Bereich der LAG Hunsrück befürwortet:

  • Ortsgemeinde Ellern: Wirtschaftswegebau Lacher Weg Ellern
  • Ortsgemeinde Bickenbach: Wirtschaftswegebau Bickenbach
  • Ortsgemeinde Ney: Wirtschaftswegebau Ney
  • Ortsgemeinde Laubach: Oberflächensanierung eines
    Wirtschaftsweges
  • Ortsgemeinde Nannhausen: Oberflächensanierung eines
    Wirtschaftsweges
  • Ortsgemeinde Pleizenhausen: Oberflächensanierung eines
    Wirtschaftsweges
  • Ortsgemeinde Unzenberg: Wirtschaftswegebau
  • Ortsgemeinde Peterswald-Löffelscheid: Wirtschaftswegebau
  • Ortsgemeinde Külz: Wirtschaftswegebau